Jänner

Die Voranzucht von Süßkartoffeln ist gestartet.
Es werden fleissig Ableger produziert und mit etwas Glück schaffen wir auch dieses Jahr wieder einige gesunde Jungpflanzen. 

Februar

Der erste Rückschlag in 2024, die Süßkartoffeljungpflanzen haben Spinnmilben. Vermutlich, da sehr viel geheizt werden musste, durch die trockene Heizungsluft und die dadurch geringe Luftfeuchtigkeit. Sowas ist gerade bei sehr wenigen Mutterknollen nicht gerade von Vorteil aber wir geben nicht auf und werden im März April hoffentlich neue gesunde Pflanzen haben.
Lauch, Fenchel, Frühlingszwiebel, Mangold, Salat und die ersten Tomatensätze (in der Hoffnung das ab Mitte April das Wetter stabil warm bleibt) haben Ihren Weg in unsere Jungpflanzenkästen gefunden

März

Zichoriensalat, Pfefferoni, Paprika, Tomaten, Brokkoli, Physalis und einiges mehr werden Vorgezogen.
Gleichzeitig werden die Beete neu angelegt und versucht der ehemaligen Brache wieder "Herr" zu werden.
Ein grosser Wassertank wird am Feld installiert um mittels Schwerkraft Tröpfchenschläuche zu nutzen.
Wir haben aus den langen Trockenphasen der letzten Jahre gelernt ;-)
Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Salate kommen schon aufs Feld.

April

"April, April, der macht, was er will"
Eigentlich wollten wir Anfang April mit der Anmeldung zur Solawi starten, und es sah Anfangs gut aus das die Jungpflanzen am Feld uns bereits eine frühe Ernte Anfang Mai bescheren. Zumindest Kopfsalat, Radieschen, Spinat, Schnittlauch, Jungmangold, Rettich und eventuell Kohlrabi doch dann kam alles anders.
Schnee, Frost und nochmals Frost und das nach Tagen mit knapp 30 Grad ...
Einige Pflanzen haben einfach nur das Wachstum eingestellt andere waren aber nicht mehr zu retten.
Da wir durch das zuheizen in der Anzucht auch wieder Probleme bekommen haben war auf einmal alles ungewiss.
Wir haben uns daher entschlossen das erste Jahr als Solawi etwas langsamer anzugehen und die Anmeldung auf Anfang Mai zu verschieben um zu sehen ob wir überhaupt genug Pflanzen haben um im Mai zu starten.
Zeitgleich wurde an der Infrastruktur gearbeitet und Vorkehrungen für eventuelle späte Fröste im Mai getroffen.

Mai

Nach einigen kleineren Rückschlägen startet die Anmeldung.
Auf dem Feld gibt es schon Beete mit Frühlingszwiebel, Zwiebeln, Knoblauch, Minze, Karotten, Salat, Tomaten, Lauch, Mais, Erdäpfel, Radieschen, Spinat, Fenchel, Karfiol, Brokkoli, Kohlrabi, Schnittlauch, Knollensellerie, Zucchini, ... 
Der starke Wind mit Böen von bis zu 47km/h und die extremen Temperaturunterschiede von Tag & Nacht behagen einigen Pflanzen nicht so sehr aber da müssen Sie leider durch.
Wir haben natürlich auch wieder mit neuer Nachzucht reagiert für den Notfall und enige Beete sind auch in einer dicken Mulchschicht.
Wenn alles klappt gibt es in KW 22 das erste Gemüse für unsere Mitglieder - zwar noch wenig aber das sollte sich ja dann im Laufe der Wochen ändern.
Im restlichen Monat folgen dann noch die neuen Jungpflanzen aufs Feld, mit dabei: Melanzani, Gurken, Kohl, Melonen, Edamame, Mangold, Physalis und einiges mehr.

Gegen Ende des Monats wurde es dann doch noch ziemlich frisch mit einer Tiefsttemperatur von 8 Grad :-(
Im grossen und ganzen haben die Pflanzen tapfer durchgehalten.
In KW 22 konnten sogar die ersten kleinen Gemüsekisten ausgegeben werden.

Juni

5.6. - Gleich zu Anfang des Monats kam der Starkregen.
Im Grunde darf man sich nicht beschweren denn anderswo stehen ganze Landstriche metertief unter Wasser.
Bei uns hat es die gerade eingesetzte Petersilie und den Basilikum erwischt. Die sind unter dem Schlamm fast unrettbar aber wir geben unser Bestes und haben sowohl fertige Jungpflanzen zum nachsetzen bzw. wurde auch gleich eine nächtliche Neuanzucht Session gestartet. Die restlichen Pflanzen sind soweit OK.
Unsere gemulchten Beete bzw die mit Schutznetz oder unser "raised compost bed" haben gezeigt wohin die Zukunft gehen wird, denn man muss Aufgrund des Klimawandels leider auch mit solchen Problemen rechnen und bei diesen Beeten ist das ganze Spektakel fast spurlos geblieben.


Gemüseabgabe

KW22

2 Portionen Blattspinat, 2 Bund Radieschen, 1 Bund kleine Frühlingszwiebel, Thymian und 2 Sorten Minze

KW24

 


Kontakt / Anmeldung

Gärtnerin & Gärtner

Doris & Alex
Mallon 28
3470 Mallon
Österreich

Email: info@hoernchen-ranch.at
Telefon: +43 (0)2279 27 307
Mobil & WhatsApp: +43 (0)676 363 02 17

Das Anmeldeformular gibt es HIER (PDF Formular)